Das ätherische Öl der Vanille

Vanille zählt zu den Orchideengewächsen. Die Schote der Kletterorchidee wird überwiegend in Madagaskar und anderen Inseln im Indischen Ozean angebaut.

Die “Königin der Gewürze” verleiht nicht nur Schokolade, Bonbons und anderen Süßspeisen ihre unverwechselbare Note, sondern dient auch vielfach als abrundende Komponente in kosmetischen Duftmischungen. Aber auch als alleinige Parfümierung in Körpercremes, Bodybuttern, Seifen und Badezusätzen ist der warme, süß-balsamische Duft der Vanille sehr beliebt.

Das ätherische Öl der Vanille wird überwiegend durch Extraktion der gemahlenen Schoten gewonnen und ist auf vielfältige Weise einsetzbar. Als Zusatz in Duftlampen kann der Vanilleduft sich frei entfalten, dabei beruhigen und entspannen. Der Duft hüllt ein und erweckt Kindheitserinnerungen, er wirkt als seelisches Trostpflaster und bekämpft Gereiztheit und Lethargie. Ätherisches Vanilleöl hat auf die Hautfunktionen wenig Einfluss, kann aber vielen Duftmischungen zugesetzt werden und die unterschiedlichen Wirkungen von ätherischen Ölen unterstützen. Vanille besänftigt und beruhigt und eignet sich neben dem Einsatz in der Duftlampe hervorragend als Zusatz in Badeprodukten, Naturseifen und Massageölen. Kombinieren kann man Vanille hervorragend mit Rose, Bergamotte, Geranie, Zitrusdüften und zu vielen anderen Ölen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann bestell dir jetzt mein Buch "Seife selber machen" mit vielen Tipps und Tricks, neuen Rezepten, einer kompletten Übersicht der ätherischen Öle und vielem mehr. Das Buch gibt`s hier als E-Book für nur 9,95 Euro. Du kannst es rund um die Uhr herunterladen und sofort loslegen.
Dieser Eintrag wurde in Ätherische Öle, Beschreibungen ätherischer Öle veröffentlicht und getagged mit . Speichere den Link ab.

One Response to Das ätherische Öl der Vanille

  1. Pingback: Natürliche Badezusätze selber machen | Seife selber machen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>