Arnikaöl in Naturseife

Arnikaöl besitzt einen schwachen, aber dennoch aromatischen Geruch. Der konzentrierte Ölauszug wird aus den Blüten der Arnika gewonnen, deren Wildbestand in Deutschland mittlerweile unter Naturschutz steht. Je nach Trägeröl (meist Oliven- oder Jojobaöl) weist das fertige Produkt eine dunkelgelbe bis fast bräunliche Färbung auf.

Arnikaöl wirkt durchblutungsfördernd, entzündungshemmend und auch wärmend. Traditionell wird das Öl deshalb vorrangig zur Behandlung von Verstauchungen, Prellungen und Entzündung eingesetzt. Es ist ausschließlich zur äußerlichen Anwendung geeignet und kann bei zu langfristiger Anwendung bzw. Verwendung in zu konzentrierter Form zu Hautreizungen führen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann bestell dir jetzt mein Buch "Seife selber machen" mit vielen Tipps und Tricks, neuen Rezepten, einer kompletten Übersicht der ätherischen Öle und vielem mehr. Das Buch gibt`s hier als E-Book für nur 9,95 Euro. Du kannst es rund um die Uhr herunterladen und sofort loslegen.
Dieser Eintrag wurde in Grundstoffe und Zusätze veröffentlicht und getagged mit . Speichere den Link ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>