Duftsalz selber machen

Das selbst gemachte Duftsalz kann zur Raumbeduftung verwendet werden. Wenn ihr natürliche ätherische Öle benutzt, könnt ihr es allerdings auch zum Baden einsetzen. Versetzt das Duftsalz dann aber bitte nicht mit mehr als 3 Prozent Aromaöl. Wenn ihr nicht mit dem Duftsalz baden möchtet, kann – je nach Geschmack – auch gerne mehr ätherisches Öle oder Parfümöl zum Einsatz kommen. Im Badezimmer sieht das Duftsalz sehr schön aus, wenn ihr ihm natürliche Blüten und Kräuter zusetzt. Je nach Wunsch eignen sich beispielweise getrocknete Ringeblumenblüten, Rosenknospen, Lavendel, Lemongras, Kamille oder euch etwas völlig anderes.

Und so wird das Duftsalz gemacht

Die Herstellung ist sehr einfach. Gebt die gewünschte Menge Salz – wenn ihr es zum Baden verwendet bevorzugt Meersalz, in eine Schüssel. Nun fügt etwa 2 bis 3 Prozent Aromaöl hinzu (ätherisches Öle oder Parfümöl) und dekoriert das Ganze mit den getrockneten Blüten bzw. Kräutern. Das Salz kann nun in eine offene Schale oder in Organzabeutel gefüllt werden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann bestell dir jetzt mein Buch "Seife selber machen" mit vielen Tipps und Tricks, neuen Rezepten, einer kompletten Übersicht der ätherischen Öle und vielem mehr. Das Buch gibt`s hier als E-Book für nur 9,95 Euro. Du kannst es rund um die Uhr herunterladen und sofort loslegen.
Dieser Eintrag wurde in Badezusätze selber machen, Geschenkideen, Wie macht man...? veröffentlicht und getagged mit , . Speichere den Link ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>