Küsschentest – prickelt’s noch?

Der sogenannte Küsschentest dient dazu, die selbst gemachte Seife auf freies NaOH zu testen. Genaugenommen soll überprüft werden, ob der Verseifungsprozess vollständig abgelaufen ist. Befindet sich noch freies – also unverseiftes – NaOH in der Seife, wird sich das über ein “prickeln” bemerkbar machen.

Wie der Küsschentest durchgeführt wird

Um die Naturseife zu testen, könnt ihr direkt mit der Zungenspitze auf die Seife tippen (bitte nur vorsichtig berühren, also nicht ablecken ;-) ). Wem diese Methode nicht zusagt, der kann alternativ einen Finger nass machen, damit über die Seife streichen und mit der Zunge den Finger berühren. Schmeckt es seifig und unangenehm, ist es Seife. Prickelt es auf der Zunge, ist der Verseifungsprozess noch nicht vollständig abgelaufen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann bestell dir jetzt mein Buch "Seife selber machen" mit vielen Tipps und Tricks, neuen Rezepten, einer kompletten Übersicht der ätherischen Öle und vielem mehr. Das Buch gibt`s hier als E-Book für nur 9,95 Euro. Du kannst es rund um die Uhr herunterladen und sofort loslegen.
Dieser Eintrag wurde in Begriffe und Erklärungen veröffentlicht und getagged mit . Speichere den Link ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>