Babassuöl

INCI: Orbignya Oleifera (Babassu) Seed Oil

Babassuöl wird aus den Früchten der südamerikanischen Palmenart Babassu gewonnen, deren Samen das Öl enthalten. Es wird durch Kochen oder Kaltpressung extrahiert.

Babassuöl in Naturseifen und Kosmetik

Das bei Zimmertemperatur feste Öl weist eine hohe Spreitfähigkeit auf. Es fühlt sich, trotz seiner Reichhaltigkeit, auf der Haut wenig fettend und schwer an, daher ist es auch bei fettiger Haut und Mischhaut zu empfehlen. Bei Erwärmung schmilzt das Öl und zieht schnell in die Haut ein. Diese Eigenschaften machen es zu einem guten Zusatz in Massagebuttern und Bodybuttern. Auch als cremiges Massageöl kann Babassuöl hervorragend verwendet werden. Mischen Sie dem Öl dafür einfach 0,5-1,5% ätherisches Öl unter.

Für welche Hauttypen sind Babassuöl eignet

Babassuöl wirkt es durch seinen hohen Gehalt an Laurinsäure antibakteriell, was es wiederum interessant für entzündliche Hautzustände macht. Durch seine Reichhaltigkeit ist es besonders für trockene, spröde und empfindliche  Haut geeignet. Babassuöl ist ähnlich dem Kokosöl und kann dieses gut ersetzen, es wird daher auch gerne als Basisöl für harte und gut schäumende Seifen verwendet.

Das feuchtigkeitsspendende Babassuöl kann hervorragend in Shampooseifen eingesetzt werden. Einsatzkonzentration in Seifen: bis zu 30%.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann bestell dir jetzt mein Buch "Seife selber machen" mit vielen Tipps und Tricks, neuen Rezepten, einer kompletten Übersicht der ätherischen Öle und vielem mehr. Das Buch gibt`s hier als E-Book für nur 9,95 Euro. Du kannst es rund um die Uhr herunterladen und sofort loslegen.
Dieser Beitrag wurde unter Öle, Fette und Wachse abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Babassuöl

  1. Pingback: Pflegende Duschseife mit Sheabutter | Seife selber machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.