Seife mit Sheabutter selber machen – Butterseife

Besonders jetzt, in der kalten Jahreszeit, trocknet die Haut durch Kälte und Heizungsluft schnell aus. Die beste Seife an kalten Tagen ist die Butterseife. Denn um dem Austrocknen der Haut optimal entgegenzuwirken bedarf es vor allem Fett. Das Grundrezept für diese Seife bleibt jedem selbst überlassen. Rührt einfach in die Seifenmasse vorsichtig kleine, fein geschnittene Sheabutterflöckchen ein. Die Masse sollte dann nicht mehr zu stark gerührt werden, also bitte nicht mehr mit dem Stabmixer mischen! Es genügt wenn ihr die Flöckchen dem Seifenleim zugebt und nur noch mit einem Kochlöffel unterhebt.

Seife mit Sheabutter überfetten

Ich erstelle mir meistens ein Grundrezept mit einer Überfettung von etwa 10 Prozent und gebe der Seifenmasse dann soviel Sheabutter hinzu, bis eine Überfettung von 17 bis 20 Prozent erreicht ist. Plant für die Reifedauer der Seife aber unbedingt etwa 2-4 Wochen mehr Zeit ein. Das Ergebnis ist eine von der Struktur zwar nicht ganz so feine, aber dafür sehr pflegende Seife. Die Butterseife sollte nach spätestens sechs Monaten aufgebraucht sein, da sie schnell ranzig wird.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann bestell dir jetzt mein Buch "Seife selber machen" mit vielen Tipps und Tricks, neuen Rezepten, einer kompletten Übersicht der ätherischen Öle und vielem mehr. Das Buch gibt`s hier als E-Book für nur 9,95 Euro. Du kannst es rund um die Uhr herunterladen und sofort loslegen.
Dieser Eintrag wurde in Naturseife veröffentlicht und getagged mit , , , . Speichere den Link ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>