Naturseife Hafer, Milch und Honig

Diese Naturseife zählt wohl schon zu einem der Klassiker unter den handgemachten Seifen. Die Seife ist durch die zugesetzte Milch und die hohe Überfettung sehr pflegend für die Haut. Honig wirkt regenerierend und heilend und eignet sich hervorragend als pflegender Zusatzstoff in der kalten Jahreszeit. Haferflocken sorgen für einen leichten Peelingeffekt, der die Haut samtweich und glatt macht. Die Haferflocken könnt ihr entweder in einer Kaffeemühle fein mahlen oder einfach leicht zerstoßen und der Seife zugeben. Das ist auch abhängig davon, wie intensiv der peelende Effekt der Naturseife ausfallen soll.

Grundrezept der Naturseife Hafer, Milch und Honig

  • 350g Olivenöl
  • 250g Palmöl
  • 200g Kokosöl
  • 50g Rapsöl
  • 50g Sheabutter
  • 50g Weizenkeimöl
  • 50g Mandelö
  • 131g NaOH
  • 200g eiskalte oder gefrorene Milch
  • 30 bis 50g warmes Wasser
  • 1 bis 2 El Honig
  • 1 Esslöffel gemahlene Haferflocken
  • 20g Parfümöl Honey Wash von Gracefruit

Und so wird die Seife hergestellt

Ich löse den Honig immer erst in lauwarmem Wasser, um ihn später gut verarbeiten zu können. Anschließend wird die Naturseife nach gewohntem Arbeitsablauf hergestellt. Sobald Fette und Lauge miteinander homogen vermischt sind, füge ich den in Wasser gelösten Honig hinzu. Anschließend folgt das Parfümöl. Die Seife benötigt eine Reifezeit von 4 bis 6 Wochen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann bestell dir jetzt mein Buch "Seife selber machen" mit vielen Tipps und Tricks, neuen Rezepten, einer kompletten Übersicht der ätherischen Öle und vielem mehr. Das Buch gibt`s hier als E-Book für nur 9,95 Euro. Du kannst es rund um die Uhr herunterladen und sofort loslegen.
Dieser Beitrag wurde unter Seifenrezepte - Seifen Rezept für zu Hause abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Naturseife Hafer, Milch und Honig

  1. Dryas sagt:

    Hallo Steffi,
    was meinst du: kann man auch Milchpulver nehmen (Honig dann im Wasser Auflösen)?

  2. Romy sagt:

    Hi Steffi,

    in deinem Rezept steht nix von Honig nur von Honigparfümöl. Würde deine Milchseife gerne probieren. Kannst du mir was zum Honig schreiben, also wieviel Gramm?!

    Viele Grüße

    Romy

    • Steffi sagt:

      Hallo Romy,
      der Honig ist wohl irgenwie verloren gegangen. Ich habe die Menge entsprechend ergänzt. Mehr zum Honig und der empfohlenen Einsatzkonzentration findest du aber auch hier.
      Danke für deinen Besuch und lieben Gruß.
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.