Ätherische Rosenöle

Rosenöl; Rose centifolia, Rosa centifolia, das Öl der Rose centifolia wird durch ein aufwendiges Extraktionsverfahren gewonnen. So entsteht das teure Rose absolue Öl. Der warme, weiblich-süße Duft ist betörend.

Die Rose ist Ausdruck von Schönheit und Jugend. Das Öl wirkt antiseptisch und macht es dadurch zu einem sehr guten Duft- und Wirkstofföl für die Hautpflege.

Rosenöl; Rose damascena, Rosa damascena, wird durch Wasserdampfdestillation aus den Blättern der Damaszenerrose gewonnen.
Das teure bulgarische Öl der Damaszenerrose wirkt antiseptisch und wundheilend. Als mildes, aber dennoch stark keimtötendes Öl, ist es ideal für die Hautpflege geeignet.

Rosenöl findet überwiegend in luxuriösen Körperpflegeprodukten und Parfüms Verwendung. Der Duft passt gut zu Sandelholz. Außerdem kann es auch mit Lavendel und Jasmin kombiniert werden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann bestell dir jetzt mein Buch "Seife selber machen" mit vielen Tipps und Tricks, neuen Rezepten, einer kompletten Übersicht der ätherischen Öle und vielem mehr. Das Buch gibt`s hier als E-Book für nur 9,95 Euro. Du kannst es rund um die Uhr herunterladen und sofort loslegen.
Dieser Beitrag wurde unter Ätherische Öle, Beschreibungen ätherischer Öle abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Ätherische Rosenöle

  1. Pingback: Natürliche Badezusätze selber machen | Seife selber machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.