Wie macht man ein einfaches und schnelles Körperpeeling?

Wer wünscht sie sich nicht, eine streichelzarte und samtweiche Pfirsichhaut. Durch die natürlichen Hautfunktionen kommt es regelmäßig zu einer Abschuppung der Haut. Trockene Hautschüppchen und raue, fahle Haut sind die Folge. Dem entgegenwirken können wir mit groben Partikeln, die die losen Hautschüppchen sanft entfernen – dem mechanischem Peeling. Es muss aber nicht immer das teure Produkt aus der Parfümerie sein, mit einfachen Mitteln können wir uns ein wirkungsvolles Körperpeeling selber machen.

Wie ein Körperpeeling leicht selbst gemacht werden kann

Ein pflegendes Körperpeeling darf ruhig etwas grobkörnig sein, denn die Haut am Körper ist sehr viel unempfindlicher als unsere Haut im Gesicht. Lediglich die empfindliche Haut um die Brustwarzen sollte beim intensiven Peelen des Körpers ausgespart werden. Einfach und wirkungsvoll ist ein Peeling aus Salz oder Zucker, gemischt mit Öl. Normales Speisesalz kann dabei ebenso zum Einsatz kommen, wie hochwertiges Meersalz (Feinkörniges). Nach der Rasur ist aber auch Zucker sehr zu empfehlen. Die Haut kann durch das Salz sonst etwas brennen. Das grobe Peeling kann nun noch mit etwas einfachem Speiseöl mischen. So könnt ihr euch schnell und einfach ein pflegendes und glättendes Körperpeeling herstellen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann bestell dir jetzt mein Buch "Seife selber machen" mit vielen Tipps und Tricks, neuen Rezepten, einer kompletten Übersicht der ätherischen Öle und vielem mehr. Das Buch gibt`s hier als E-Book für nur 9,95 Euro. Du kannst es rund um die Uhr herunterladen und sofort loslegen.
Dieser Eintrag wurde in Wie macht man...? veröffentlicht und getagged mit , , , . Speichere den Link ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>