Ätherisches Honigöl

Honigöl, Mel, wird durch die Extraktion von Bienenwaben gewonnen.

Ja, richtig gelesen: Honig kann man nicht nur essen!

Das ätherische Öl aus Bienenwachs riecht ganz besonders warm nach Honig — süßlich und mild.

Therapeutisch interessant ist es in der Aromatherapie und als Duftlampenöl sowie für Massagezwecke. Ätherisches Honigöl pflegt zudem eine trockene Haut besonders reichhaltig, weshalb es in vielen Pflegeprodukten enthalten ist.

Als pflegendes Körperöl  lässt sich entweder Jojobaöl, als geruchsneutrales Öl, oder  Mandelöl, wunderbar zum ätherischem Honigöl, kombinieren. Auf einen Liter des Öl können etwa 5-10 Tropfen ätherisches Honigöl gegeben werden. So kann einfach und schnell ein pflegendes und duftendes Körperöl für trockene, empfindliche und spröde Haut hergestellt werden.

Honigöl kann sehr gut als Badezusatz verwenden, dazu gibt man einfach ein paar Tropfen in das reine Wasser.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann bestell dir jetzt mein Buch "Seife selber machen" mit vielen Tipps und Tricks, neuen Rezepten, einer kompletten Übersicht der ätherischen Öle und vielem mehr. Das Buch gibt`s hier als E-Book für nur 9,95 Euro. Du kannst es rund um die Uhr herunterladen und sofort loslegen.
Dieser Eintrag wurde in Ätherische Öle, Beschreibungen ätherischer Öle veröffentlicht und getagged mit , , , , . Speichere den Link ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>