Wie macht man Bathmelts?

Die pflegenden kleinen Bathmelts – wie wir sie heute aus diversen Naturkosmetikläden oder von Märkten kennen – sind ein wunderbares Geschenk für jeden Anlass. Bathmelts oder auch Badepralinen lassen sich sehr einfach selbst herstellen. Nach dem Anrühren der Masse kann man diese einfach in beliebige Formen gießen.

Einfaches Rezept für Badepralinen bzw. Bathmelts

  • 250g Natriumbicarbonat (Natron)
  • 125g Vollmilchpulver
  • 300g Kakaobutter
  • 100g Sheabutter
  • 15g ätherisches Öl oder Parfumöl

1. Die Butter sanft im Wasserbad schmelzen. Die Fette sollten nicht zu heiß werden.
2. Das Milchpulver und das Natriumbicarbonat in die geschmolzenen Butter geben und gut unterrühren, so dass eine homogene Masse entsteht.
3. das Duftöl unterrühren.
4. die Masse in Förmchen geben und erstarren lassen.

Die Bathmelts können jetzt noch dekoriert werden. Gebt z.B. Kräuter, Blüten oder Zuckerdekor auf die Badepralinen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Dann bestell dir jetzt mein Buch "Seife selber machen" mit vielen Tipps und Tricks, neuen Rezepten, einer kompletten Übersicht der ätherischen Öle und vielem mehr. Das Buch gibt`s hier als E-Book für nur 9,95 Euro. Du kannst es rund um die Uhr herunterladen und sofort loslegen.
Dieser Eintrag wurde in Badezusätze selber machen, Wie macht man...? veröffentlicht und getagged mit , , , . Speichere den Link ab.

One Response to Wie macht man Bathmelts?

  1. Pingback: Badekugeln, Bathmelts und Co. « Seife selber machen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>